Luftfeuchtigkeit im Bad (Tipps) | Optimale Luft im Badezimmer

Die Luftfeuchtigkeit im Bad zu regulieren, kann eine Herausforderung werden. Vor allem wenn die Feuchtigkeit zu hoch ist, kann dies zu Schimmelbildung führen, die nicht nur die Bausubstanz angreift, sondern auch gesundheitsgefährdend ist.

Zu viel Feuchtigkeit sorgt zudem für ein unangenehmes Raumklima, das bei einem Badezimmer, in dem Sie sich mehrmals täglich aufhalten, ebenfalls problematisch werden. Es gibt allerdings einige Möglichkeiten, wie Sie die Luftfeuchtigkeit senken und für ein angenehmes Raumklima, auch im Auto, sorgen.

Optimale Luftfeuchtigkeit

Wie hoch die Raumluftfeuchtigkeit sein sollte, ist bei jedem Zimmer unterschiedlich. Bei einem Bad sollte ein Wert von 50-70% nicht überstiegen werden. Die dazu passende optimale Temperatur liegt zwischen 20- 23°C. Sind beide Werte optimal, kann dies auch Kosten sparen. Ist die Luft sehr feucht, ist sie beispielsweise schwieriger zu erwärmen, was Ihre Heizkosten erhöhen kann.

Eine Raumluftmessung kann mit einem Hygrometer erfolgen, der den Wert der Feuchtigkeit angibt. Je nach Modell liefern die Messgeräte weitere Werte wie Angaben zur Temperatur. Beim Duschen oder bei einem heißen Bad kann können die Werte kurzzeitig deutlich höher sein. Das ist nicht problematisch, sofern sie im Anschluss wieder auf einen normalen Wert gesenkt werden. Daher ist es vor allem im Bad wichtig diese Werte immer im Blick zu haben.

Damit Sie die richtige Luftfeuchtigkeit in Ihrem Badezimmer vorfinden, sollte Sie unsere Tipps befolgen.

Richtig Lüften

Liegt der Wert der Raumluftfeuchtigkeit dauerhaft über 70%, begünstigt dies das Wachstum von Schimmelpilzen. Daher ist es wichtig vor allem unmittelbar nach dem Baden die Feuchtigkeit rasch zu reduzieren. Wer vorhat ein ausgiebiges Bad zu nehmen oder lange zu duschen, der sollte sobald das Wasser läuft die Fenster öffnen bzw. die Lüftung einschalten. Dadurch wird der optimale Wert nicht so rasch überschritten.

Bei einer kurzen Dusche reicht es, wenn im Anschluss der Badlüfter eingeschaltet wird oder die Fester geöffnet werden. Wie lange gelüftet werden muss, ist allerdings bei jedem Badezimmer unterschiedlich. Neben der angesammelten Menge an Feuchtigkeit spielt die Beschaffenheit bzw. die Ausstattung des Raumes selbst eine Rolle.

Gibt es Fenster an gegenüberliegenden Seiten, sollten beide geöffnet werden, das sorgt für Durchzug und Sie können die Luftfeuchtigkeit rasch senken. Außerdem sollte das Badezimmer möglichst spartanisch eingerichtet sein. Je mehr Oberflächen es gibt, umso größer sind die Flächen, an denen sich Kondenswasser bildet. Entsprechend schwerer ist es auch die optimale Luftfeuchtigkeit rasch zu erreichen.

Badezimmer ohne Fenster und Lüftung

Verfügt ein Bad über keine Fenster oder einen Badlüfter, ist es schwierig für eine optimale Raumfeuchte zu sorgen. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, wie Sie auch nach dem Duschen rasch die Feuchtigkeit mindern und indirekt sogar in anderen Räumen für eine gute Raumluft sorgen.

Bei geschossenen Bädern ist es wichtig, dass nach dem Duschen die Feuchtigkeit auf andere Räume verteilt wird. Das macht einen Badlüfter hinfällig und Sie können die Luftfeuchtigkeit rasch senken. Zudem sorgen Sie in den Räumen, in denen die Luftfeuchtigkeit oft zu gering ist, ohne großen Aufwand dafür, dass sie sich dort erhöht. Es ist aber dennoch wichtig für Durchzug zu sorgen.

Öffnen Sie daher auch Fenster in den anderen Räumen und alle Türen, damit sich Frischluft und Feuchtigkeit gut verteilen können.

Video über geeignete Pflanzen für das Badezimmer

In dem nachfolgenden Video werden Ihnen 7 Pflanzen vorgestellt, die perfekt geeignet sind für das Badezimmer. Die hohe Luftfeuchtigkeit im Bad führt zu perfekten Gedeihen dieser Pflanzen.

Raumluftfeuchtigkeit erhöhen

Obwohl es im Badezimmer nur selten notwendig ist, kann es sein, dass die optimale Luftfeuchtigkeit unterschritten wird. Dazu gehört beispielsweise das Schwimmbad, in dem es zwar konstant feucht ist, jedoch nicht zwingen die richtige Luftfeuchtigkeit erreicht werden muss.

In diesem Fall sollte die Heiztemperatur gesenkt werden. In einem Schwimmbad ist es zudem wichtig, dass auch das Wasser die richtige Temperatur hat, denn so trägt es ebenfalls zur Verdunstung und zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit bei.

Menü