Ventilator Stromverbrauch | Watt von Turm- & Deckenventilator

Wie hoch ist der Stromverbrauch von Ventilatoren? Um diesen zu berechnen, müssen Sie je nach Modell unterscheiden, also ob Sie einen kleinen Ventilator, einen Turmventilator, einen Deckenventilator, einen Standventilator oder einen Bodenventilator nutzen. Beim Einsatz einer Klimaanlage steigen die Kosten für den Stromverbrauch deutlich an.

Speziell wenn Sie diese auch bei Nacht laufen lassen, zum Beispiel wenn es im Sommer heiß ist.

Wie Sie den Stromverbrauch für Ihren Ventilator berechnen können

Es ist nicht schwer, den Energieverbrauch für Ihren Turmventilator, Deckenventilator oder einen Standventilator zu ermitteln. Es gibt eine ganz einfache Formel dafür. Zunächst berechnen Sie den Stromverbrauch für einen Tag. Das Ergebnis dividieren Sie durch 1.000. Gemessen wird der Verbrauch in kWh. Dann multiplizieren Sie das Resultat noch mit durchschnittlich 28 Cent, wo der Preis für ein kWh derzeit liegt.

Wenn Ihr Ventilator mit 50 Watt Leistungsaufnahme arbeitet und für zehn Stunden eingesetzt wird, multiplizieren Sie 50 mit zehn und dividieren die Zahl durch 1.000, was 0,5 ergibt. Diese Summe multiplizieren Sie dann noch mit 28 Cent. Es entstehen vierzehn Cent für den Stromverbrauch in der angegebenen Zeit.

Ventilatoren werden übrigens von den Marken Salco, Silvercrest und Dyson angeboten. Je nach Modelle können die Kosten für den Verbrauch variieren, niedriger oder höher sein. Ein hoher Verbrauch sollte reduziert werden, um Kosten zu sparen. Moderne Ventilatoren werden mittlerweile über einen USB-Anschluss mit dem Stromnetze verbunden. Westinghouse ist ein weiterer Hersteller.

Ventilator Deckenventilator Decke

Geringer oder hoher Verbrauch? – so viel kostet der Einsatz von Ventilatoren

Wir geben Ihnen nachfolgend Beispiele für den Verbrauch verschiedener Ventilator-Modelle, die einen Tag lang eingesetzt werden. Beachten Sie, dass es sich nur um durchschnittliche Angaben handelt.

Ein kleiner Ventilator, den Sie auf dem Tisch platzieren können, verbraucht wenig Strom. Der Stromverbrauch je 24 Stunden beträgt etwa 720 Watt, die Kosten bei um die 20 Cent. Ein Standventilator verbraucht schon mehr als doppelt so viel, denn hier liegt der Verbrauch in Watt bei circa 1.680 Stunden täglich. Daraus ergeben sich etwa 47 Cent.

Ein Bodenventilator wiederum verbraucht täglich etwa 1.416 Watt. Die Kosten betragen circa 40 Cent, während ein Turmventilator täglich um die 1.008 Watt und circa 28 Cent an Kosten verbraucht. Ein Deckenventilator verbraucht mehr Strom als alle genannten Modelle.

Vor dem Kauf eines Ventilators – was Sie beachten sollten

Die meisten Hersteller geben auf der Verpackung schon an, wie die Leistungsaufnahme in Watt bei ihrem Ventilator ist. Je höher, desto höher auch der Stromverbrauch. Ein weiterer Faktor für die Höhe ist aber auch die Einstellung des Geräts, also auf welcher Stufe es gerade betrieben wird. Meistens ist die Höchstleistung in Watt angegeben.

Zu finden ist die Leistungsaufnahme in der Regel auch in der Bedienungsanleitung oder auf dem Ventilator selber. Sie möchten einen neuen Turmventilator, Deckenventilator oder Standventilator kaufen? Wenn Sie den Stromverbrauch noch genauer berechnen möchten, dann können Sie unterschiedliche Zahlen verwenden.

Sie sollten sich also schon vor dem Kauf über die Leistungsaufnahme in Watt der jeweiligen Modelle informieren, die für Sie in Betracht kommen, um schon vorab auf den stromsparenden Einsatz hinzuarbeiten.

Entscheiden Sie sich für den passenden Ventilator

Keine Frage, wenn die Hitze im Sommer überhandnimmt, sind Turmventilator, Deckenventilator und Standventilator immer herzlich willkommen, da sie Abkühlung verschaffen. Durch den Einsatz wird die Luft jedoch nicht ausgetauscht, sondern es wird lediglich Wind produziert. Dennoch ist der Effekt angenehm positiv. So können Sie auch an heißen Tagen die gewohnte Leistung erbringen.

Sie sollten sich jedoch für ein passendes Gerät entscheiden. Das heißt, in kleinen Räumen können Sie gerne auch ein kleines Modell verwenden, während in großen Räumen der Einsatz von größeren Ventilatoren empfehlenswert ist. Das bedeutet, dass der richtige Ventilator in der Leistungsaufnahme zur Größe der jeweiligen Räume passt. Auch so lässt sich nochmals ein wenig Energie einsparen.

YouTube Video zum Thema Stromverbrauch von Ventilatoren

Im YouTube Video wird nochmals sehr ausführlich erklärt, wie Sie den Stromverbrauch eines Ventilators ermitteln können. Zusammen mit unserer Anleitung können Sie ab sofort jeder Zeit den Energiebedarf Ihres Modells berechnen und Ihren Ventilator noch ökonomischer einsetzen.

YouTube

Fazit zum Stromverbrauch von Ventilatoren

Wir haben Ihnen in diesem Ratgeber eine einfache Formel an die Hand gegeben, wie Sie den Stromverbrauch bei Ihrem Ventilator-Modell ermitteln können. Mit diesem Wissen ist es dann nicht mehr schwer, ihn selbst zu berechnen. Außerdem haben wir gezeigt, wie unterschiedlich der Verbrauch bei Turm-, Decken oder Standventilator sein kann.

Des Weiteren haben wir noch zusätzliche Faktoren aufgezeigt, die den Stromverbrauch von Ventilatoren mitbeeinflussen können. Abschließend können Sie sich im YouTube Video ansehen, wie der Stromverbrauch beim Ventilator berechnet wird.

Menü