Ventilator für Wohnmobil (Top 3) | Beste Wohnwagen-Ventilatoren

Der Sommerurlaub im Wohnmobil soll auch in heißen Jahren zum Erlebnis werden. Während der Fahrt sorgen Klimaanlage oder Fahrtwind für kühle Luft. Im Stand des Fahrzeugs sind Dachfenster oder Dachluke für die Erfrischung vorgesehen.

In schwülen Sommernächten, wo kein Lüftchen weht, kann nur mit einem Ventilator die gewünschte Abkühlung erreicht werden.

Hierfür stellen wir Ihnen im nachfolgenden drei Ventilatoren für Wohnwagen vor und beleuchten deren Vor- und Nachteile.

Angebot
GS-geprüfter Ventilator von Tecvance
Der Standventilator von Tecvance ist mit seinen 50W eine kraftvolle Windmaschine mit vier Leistungsstufen. Das Gerät wurde als Lüfter für kleine Räume konzipiert und ist trotz der hohen Leistung mit 6 dB erstaunlich leise.
Für die gleichmäßige Zirkulation der Luft in allen Ecken im Wohnwagen sorgen 5 Rotorblätter und die zusätzliche Rotation des 32 cm großen Frontgitters.
Der Box-Ventilator benötigt einen 220 Volt-Anschluss und ist mit 1,9 kg für die Anwendung als Bodenventilator bestens geeignet.
Der Ventilator von Tecvance ist mit einer Zeitschaltuhr bis zu 120 Minuten ausgestattet.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Tischventilator von HAUEA
Der extrem leise Turmventilator von HAUEA ist mit 400 Gramm ein leichtes kleines Gerät für jeden Winkel im Wohnmobil. Der Lüfter ist mit einer Klemme versehen und kann auch als Standventilator auf Tischen eingesetzt werden. Die Stromversorgung erfolgt über einen 5 Volt- USB-Anschluss und kann mit jedem Notebook oder Solar-Powerpack betrieben werden. Ein Zwei-Achssystem sorgt dafür, dass der Turmventilator horizontal und vertikal 360 Grad frei gedreht werden kann. Unabhängig vom Standort kann der Wind dadurch gezielt in jede Ecke des Wohnwagens geblasen werden.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Kühlluftventilator für Zigarettenanzünder von Wakana
Der Wakana Auto Ventilator ist speziell für die Anwendung in allen Arten von Kraftfahrzeugen konzipiert. Der Doppellüfter ist mit einem Stecker für den Zigarettenanzünder ausgestattet. Mit einer Klebebasis kann er auf der Instrumententafel im Cockpit, auf Armlehnen oder in jedem Bereich der Wohnmobile angebracht werden. Mit leichten 520 Gramm Gewicht hat der Ventilator eine Leistung von 8 Watt, welche in der mit einer zweiten Stufe auf 15 erhöht werden kann.
Aufgrund der Effizienz der 5 Rotorblätter ist der Wakana Auto Lüfter unter den 10 beliebtesten Ventilatoren für Wohnmobile.

Letzte Aktualisierung am 23.11.2020 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Die günstige Alternative zum Fiamma Ventilator Turbo Kit

Der Tecvance Box-Ventilator eignet sich hervorragend für den Betrieb auf dem Campingplatz mit einem festen Elektroanschluss. Als Standventilator auf dem Boden sorgt er für die notwendige Zirkulation im unteren Bereich des Wohnmobils. Vor allem während der Nächte bewährt sich der leistungsstarke leise Raumkühler. Im Vergleich zu den beiden anderen Lüftern spricht der hohe Preis für ein langlebiges Gerät.

Im Gegensatz hierzu führt der Lüfter von HAUEA mit der Anschlussklemme das untere Preissegment an. Dieses Gerät eignet sich sehr gut für den Platz neben der Dachluke im Wohnmobil. Die Stärke dieses Ventilators besteht im Aldi-Preis und der flexiblen Anbringung, wodurch es direkt am Bett oder in kleinen Ecken unter der Dachhaube die Luft perfekt zirkulieren lässt.

Der Wakana Auto Lüfter nimmt die preisliche Mitte ein und ist weniger für die Dachluke als mehr für den Bereich im Cockpit geeignet. Hier staut sich die Hitze am Tag und kann mit dem kraftvollen Doppellüfter im mittleren Bereich des Wohnwagens zirkulieren.

Die Kombination aus allen drei Produkten bietet eine günstige Alternative zu einem Deckenventilator für die Dachluke, z. B. das Fiamma Ventilator Turbo Kit. Der Einsatz aller drei Ventilatoren in den einzelnen Bereichen sind effizienter als ein Deckenlüfter und stromsparender als die Klimaanlage.

Der Kraftvolle im Einsatz als Deckenventilator

Im folgenden Video sehen Sie einen Bodenventilator von Aldi, der funktionell und von den Spezifikationen, dem Gerät von Tecvance oder einem Standventilator von Quigg ähnlich ist.

Dieses Gerät wird in das Dachfenster montiert und einem Test als Deckenventilator unterzogen. In dem Video lernen Sie, wie der Tecvance Lüfter ebenfalls als effizienter Deckenventilator umfunktioniert werden kann und ohne viel Aufwand in das Dachfenster oder eine große Dachluke eingebaut werden kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Effizienteste für die schnelle Abkühlung

Das Gerät von Tecvance ist das leistungsstärkste von allen drei Geräten. Als Deckenventilator unter der Dachhaube sorgt es für die schnelle Abkühlung ähnlich des Prinzips beim Kühlschrank. Die Gründe dafür liegen in der Größe des Rotors von 32 cm und in dem leistungsstarken Motor. Die Leistung von 50 W ist nur mit einem 220 Volt Gerät möglich und kann mit den anderen beiden Geräten nicht erreicht werden.

Diese Leistung wird benötigt, um den schweren Rotor von 32 cm Durchmesser in Bewegung zu setzen. Einmal in Rotation versetzt, erreicht der Motor mit einer hohen Umdrehungszahl eine maximale Luftgeschwindigkeit von 2,6 m/s. Im Vergleich zu den anderen beiden Modellen ist er vergleichbar mit dem Gerät von Quigg oder einem vent Industrieventilator. Er sorgt für eine schnelle Zirkulation im Wohnmobil.

Die kompakte Form des Box-Ventilators sorgt zusätzlich für eine geringe Streuung der Windrichtung. Somit wirkt der günstige Tecvance in der Dachluke wie ein überdimensionaler Föhn, der den Wohnwagen in kurzer Zeit mit einer großen Menge Frischluft versorgt.

Das Problem der Feinjustierung

Die große Dimension des Tecvance ist gleichzeitig auch ein Nachteil gegenüber den Geräten von HAUEA und Wakana. Während die beiden kleineren Modelle eine feinere Justierung der Windrichtungen in verschiedene Richtungen erlauben, muss man sich beim Tecvance auf den Rotorgrill verlassen. Dieser lässt keine großen Winkel zu, sodass eine Lenkung des Windes in bestimmte Ecken im Wohnmobil nicht möglich ist.

Darüber hinaus ist das Gerät mit 1,9 Kilogramm ein Schwergewicht und kann hauptsächlich nur als Bodenventilator eingesetzt werden. Die anderen Ventilatoren lassen hier eine flexiblere Anwendung zu.
Letztendlich ist wie beim Kühlschrank die Abhängigkeit vom Netz zu erwähnen. Auf freien Campingplätzen ohne Stromnetz kann der Tecvance ohne einen Zusatzgenerator nicht eingesetzt werden.

Hier sind die anderen beiden Modelle mit dem Bordstromnetz oder mit dem PC wesentlich flexibler anzuwenden. Mit einer Zeitschaltuhr ausgestattet besteht zusätzlich das Risiko eines steifen Halses aufgrund der hohen erzeugten Luftgeschwindigkeit, wenn man einschläft und dabei ungünstig im Luftstrom liegt. Diese Gefahr besteht bei den Produkten der anderen beiden Hersteller nicht.

Camping Wohnmobil Wohnwagen Strand Campingplatz

Bei der Campingausstattung darf ein Ventilator auf keinen Fall fehlen.

Ein passender Ersatz für die Klimaanlage

Für den Wohnwagen muss es kein Industrieventilator von vent sein. Alle drei Modelle haben für die jeweilige Anwendung im Wohnmobil ihren Vorteil.

Zweifelsfrei ist der Tecvance der leistungsstärkste und effizienteste Ventilator im Vergleich und kann sowohl auf dem Boden als auch in der Decke eingesetzt werden. Die Abhängigkeit vom 220 Volt-Stromnetz erfordert dieses oder einen Solar-Anschluss. Daher empfehlen wir Ihnen Kombination aus dem großen Ventilator und wenigstens einem Modell für die kleinen Ecken.

Menü